15 FRAGEN AN...

Martina Lehner, Bildungs- und Berufsberaterin

Diese Woche stellen wir euch Martina Lehner vor. Sie ist Bildungs- und Berufsberaterin aus Leidenschaft und seit 2008 beim BIFO in Vorarlberg tätig. Als Kind wollte sie Feuerwehrfrau werden und ihr Lachen ist im ganzen Büro zu hören. Ihre Erfahrung als Bildungsberaterin? Für alle Berufe gibt es Menschen – für alle Menschen gibt es Berufe.

von Georg Hinterecker | | Einblicke

Name:     Martina Lehner
Beruf:     Bildungs- und Berufsberaterin, BIFO Vorarlberg
Besonderheit:   Bunt und positiv. Diese beiden Eigenschaften fallen wahrscheinlich als Erstes auf und dürften sich auch gegenseitig, natürlich positiv, beeinflussen. Meine Neugierde und Offenheit wirken sich äußerst produktiv auf mein großes berufskundliches Wissen aus, welches ich auch gerne an Ratsuchende sowie (neue) Kolleginnen und Kollegen weitergebe.

1. Wie bist Du zur Bildungsberatung gekommen?

Als ausgebildete Lehrerin mit Berufserfahrung im Bildungsbereich, im sozialen Bereich sowie 13 Jahren Erfahrung in der Frauenberatung war ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen. Da bin ich auf das Inserat des BIFO aufmerksam geworden. Meine Voraussetzungen passten, die Anforderungen konnte ich erfüllen und ich habe mich beworben. Das war 2008, seither bin ich leidenschaftliche Bildungs- und Berufsberaterin.

2. Als Kind wäre ich gerne... geworden:

Feuerwehrfrau – dies war damals für Mädchen noch nicht möglich.

3. Was ist aus deiner Sicht die größte Herausforderung der heutigen Zeit?

In unserer Gesellschaft, die das Individuum in den Mittelpunkt stellt, wieder ein Bewusstsein für sozial- und gesellschaftspolitische Anliegen zu schaffen, damit das Überleben auf unserem Planeten zu guten Bedingungen für alle möglich ist und somit auch Perspektiven für alle geboten werden können.

4. Was war der größte Erfolg deines Lebens?

Mein Leben nach meinen Werten leben zu können, mit Menschen zusammen zu sein, die sich gegenseitig achten, eine Arbeit zu haben die ich gerne mache, … 

5.  Was war dein größtes AHA-Erlebnis in der Bildungsberatung?

Für alle Berufe gibt es Menschen – für alle Menschen gibt es Berufe. Bildungsberatung ist wie Partner/innenvermittlung – sie unterstützt, dass sich die beiden finden. 

6.  Ich glaube an…

das Positive im Menschen und in der Welt.

7. Was ist dein Sport der Wahl?

Joggen, Wandern, es könnte auch mehr Schifahren sein. Radfahren ist für mich eine effiziente Möglichkeit von A nach B zu gelangen – bis zu 15 km Entfernung – daher kein Sport.

8. Mit wem hättest du gerne ein Selfie?

Selfies sind schreckliche Fotos. Daher überlege ich nicht, mit wem ich ein Selfie machen möchte.

9. Bist du eher ein Hunde- oder Katzenmensch? Warum?

Eindeutig Katzenfrau. Katzen sind eigensinnig und eigenständig und fügen sich trotzdem gut ins Familienleben ein.

10. Was ist für dich so richtig entspannend?

Meist das morgendliche Joggen, da wird mein Kopf frei und es können (neue) Ideen fließen.

11. Womit hast du dein erstes Geld verdient?

Während des freiwilligen sozialen Jahres in der Altenbetreuung. Es war nicht viel, hat mir dennoch meine Eigenständigkeit gesichert und noch wichtiger, die nötige Versicherungszeit für die anschließende Karenz gebracht. 

12. Wenn du als Bonus die Wahl hast zwischen einem lebenslangen Massage-Abo oder einem neuen Auto, was wurdest du wählen?

Keine Frage, über die ich lange nachdenken muss, da ich seit ca. 20 Jahren autofrei lebe. Ich nehme die Massage.

13. Was bringt dich zur Weißglut?

Ungerechtigkeit.

14. Worüber kannst du herzhaft lachen?

Über ziemlich viel – vor allem so, dass es im ganzen Büro zu hören ist.

15. Hast du ein Motto, nach dem du lebst/arbeitest? Wie lautet es?

Nütze die Chancen, die sich bieten und verabschiede dich von dem, was dir nicht guttut.

Gewusst wie...

Bildungsberatung Vorarlberg - online

Inhalt anzeigen

www.bildungsberatung-vorarlberg.at 

Kontakt und Terminbuchung für alle Angebote
0800 010204 oder info@bildungsberatung-vorarlberg.at  

Online-Video Beratung 
Gemeinsam mit dem/der Berater/in werden im Gespräch weitere Kommunikationsmittel festgelegt um eine qualitativ hochwertige Beratung zu garantieren. Wir nutzen die Plattform Jitsi.  

Telefonische Beratung
Unter der Nummer: 0800 010204 

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Skype beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Gewusst wie...

Bildungsberatung-Online - die Plattform

Inhalt anzeigen

www.bildungsberatung-online.at  

Die Bildungsberatung-Online ist ein schriftlicher Dialog zwischen Dir und einer Beraterin oder einem Berater auf einer speziell gesicherten Plattform. Die Bildungsberatungen aller Bundesländer haben diesen Link auf Ihren Plattformen, meist unter “online” zu finden. 

Die Bildungsberatung-Online ist österreichweit und vom Bundesland unabhängig.

Gewusst wie...

Ausbildung für Trainer_innen / Instruktor_innen

Inhalt anzeigen

Ausbildung zum/zur Instruktor_in an der Bundessportakademie (BSPA) in Linz:

Das Organisationsziel der BSPA besteht in der Ausbildung und Vermittlung einer qualitativ hochwertigen Anleitungskompetenz (Aus- und Weiterbildung) im Spiel-, Sport- und Bewegungsbereich. Die öffentliche Schule des Bundes hat ein vielfältiges Bildungsangebot: Ausbildung für Trainer_innen, Instruktor_innen & Sport- und Diplomsportlehrer_innen.

Dauer: Zwischen 150 und 250 Stunden Präsenzzeit - variiert je nach Kursschwerpunkt

Körperliche Voraussetzungen:

  • Von den Kursteilnehmer_innen wird ein guter koordinativer und konditioneller Leistungsstatus (altersabhängig) erwartet.
  • Gleichfalls sollten die Basisfertigkeiten in den Sportarten Leichtathletik,Turnen, Schwimmen, Fußball, Handball, Volleyball, Basketball in den Grundzügen beherrscht werden.

Eignungsprüfung:

  • Bewältigung des TDS-Hindernislaufes unter Zeitdruck.
  • Der/Die Aufnahmewerber_in muss im Jahr der Abschlussprüfung das 18.Lebensjahr vollendet haben.
  • Der/Die Aufnahmewerber_in muss bis zum Beginn der Abschlussprüfung nachweisen, dass er einen 1.Hilfe Kurs, der nicht länger als 5 Jahre zurückliegt besucht hat (Ausbildungsumfang mind. 8 Stunden).

Wichtig:

  • Bei der Eignungsprüfung sind die Teilnehmer_innen (Aufnahmewerber_innen) weder unfall- noch krankenversichert.
  • Bei der Eignungsprüfung ist dem/der Kursleiter_in ein ärztliches Zeugnis vorzulegen, das nicht älter als 6 Monate ist und die körperliche Eignung des Aufnahmewerbers / der Aufnahmewerberin bestätigt.
  • Ohne ärztliches Zeugnis ist eine Kursteilnahme nicht möglich.

Kosten:

  • Der Kursbesuch (Unterricht + sämtliche Prüfungen) ist kostenlos. Für Aufenthalts- und Verpflegungskosten musst du jedoch selbst aufkommen.
  • 80 € für Lehrunterlagen sowie Arbeitsmittelbeiträge (Turn- und Tennishallen, Diagnosekosten, Materialkosten etc.)

Ausbildungen zum/zur Instruktor_in (Linz) für:

  • Jugendskirennlauf
  • Fußball
  • Hochtouren
  • Elementare Motorikförderung und optimales Nachwuchstraining, Leichtathletik ...
  • Alle Ausbildungen findest du hier: bspa.at/linz/ausbildungen

 Weitere Kurse findest du auch in Wien, Graz und Innsbruck - die Ausbildungsschwerpunkte sind vom Standort abhängig!

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: Bildungsberatung, Bildungsberatung - online, Bildungsweg, Fortbildung, Weiterbildung
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Georg Hinterecker
Georg Hintereckermask

Über den Autor

Georg Hinterecker

Menschen und ihre Geschichten kennen zu lernen, das ist es, was Georg Hinterecker in seiner Arbeit und auch privat viel Freude bereitet. Doch er hört nicht nur gerne zu, mit ebenso viel Leidenschaft diskutiert er über Gott und die Welt und vertieft sein Wissen im Soziologie- und Philosophiestudium. Sein Motto: Die Neugier macht das Leben schön.

Teilen auf: