Abschluss nachholen

Weiterbildung: Die zweite Chance für Erwachsene

Dank Weiterbildungen können wir auch im Erwachsenenalter den Abschluss der Pflichtschule, der Lehre, einer Fachschule sowie die Matura nachholen.

von Christine Bauer-Grechenig | | Ratgeber

Endlich meinen Abschluss machen!

Menschen, die über mehrjährige Berufserfahrung verfügen aber keinen Berufsabschluss haben, können diesen durch die ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung mittels Vorbereitungskurse oder Selbstlernen nachholen.

Die verschiedenen Abendschulen stehen für Personen offen, die mindestens über einen Pflichtschulabschluss verfügen und die nun den Abschluss eines Gymnasiums, einer Handelsakademie oder einer HTL machen möchten. Die Dauer ist je nach Anrechenbarkeit der Vorbildung maximal 4 Jahre. Der Besuch der Abendschulen ist gut berufsbegleitend möglich und ist kostenlos.

Das Projekt "Du kannst was!" ist speziell für Personen, welche zwar langjährige Berufserfahrung aufweisen können, allerdings nie einen Lehrabschluss gemacht haben. Jetzt bekommen wir die Möglichkeit, in wenigen Schritten - Erstgespräch, Workshops, Qualifikationsgespräch und falls nötig Weiterbildungen - den Lehrabschluss nachzuholen. Mehr Infos dazu findest du weiter unten bei den Gewusst Wie Boxen!

Student_in möchte ich sein...

Der Zugang zum Wunschstudium kann auch über die Berufsreifeprüfung oder die Studienberechtigung erlangt werden. Die Entscheidung, welcher Abschluss wie nachgeholt werden sollte, hängt unter anderem davon ab, welche Schul- und Berufsausbildung bereits absolviert wurde, welche beruflichen und persönlichen Ziele verfolgt werden, wie viel Zeit dafür investiert werden möchte. Ebenso wichtig ist es, die finanziellen Rahmenbedingungen sowie die Fördermöglichkeiten vorab zu klären.

Bei der Berufsreifeprüfung kann jedes Studium in ganz Österreich, bei der Studienberechtigungsprüfung ein Studium aus einem bestimmten Studienbereich gewählt werden. Die Kurse für die Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung dauern mindestens ein Jahr und sind kostenpflichtig.

„Wir sind nie zu alt um uns weiterzuentwickeln - warum also nicht jetzt?”

iStock/asife

Gewusst wie...

Förderungen

Inhalt anzeigen

Für kostenpflichtige Weiterbildungen können je nach Bundesland und individuellen Voraussetzungen unterschiedliche Förderungen in Anspruch genommen werden.

Hilfreiche Links (Bundesländer):

Hilfreiche Links (Österreichweit):

Für das Bundesland Salzburg erarbeitet unser Bildungsline-Team jährlich ein Infosheet für Förderungen. Dort findet ihr von der AK Bildungsförderung bis zu Sozialstipendien der ÖH Salzburg alles, was euch an Unterstützungen geboten werden kann!

Gewusst wie...

Pflichtschulabschluss

Inhalt anzeigen

Für viele Ausbildungen in Österreich ist ein Pflichtschulabschluss notwendig.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre bei der ersten Prüfung
  • Abgeschlossene Schulpflicht - (9 Jahre) mit negativen HS, NMS oder ASO/SPZ/ZIS Abschluss / Schulaustritt

Gut zu wissen...

In Salzburg bieten BFI, Einstieg GmbH, Verein VIELE, VHS und WIFI Vorbereitungskurse auf den Pflichtschulabschluss an.

  • Kurse gibt es vormittags, nachmittags oder abends und auch in den Regionen!
  • Es entstehen keine Kosten.  
  • Es müssen Prüfungen in 4 Pflichtfächern (Deutsch-Kommunikation und Gesellschaft, Englisch-Globalität und Transkulturalität, Mathematik, Berufssorientierung) und 2 Wahlfächer (Natur & Technik, Gesundheit & Soziales, Kreativität & Gestaltung, weitere Sprache) absolviert werden.

Gewusst wie...

Lehre im 2. Bildungsweg

Inhalt anzeigen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten als Erwachsene_r eine Lehre zu absolvieren. Von der "klassischen" Ausbildungsform bis hin zu Projekten wie "Du kannst was!", wo langjährige Berufserfahrung in einem Anerkennungsprozess zu einem meist schnellen Lehrabschluss führt.

Als Lehrabschluss im 2. Bildungsweg wird allerdings meist die außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung verstanden.

Voraussetzungen (außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung):

  • Über 18 Jahre
  • Nachweis der fachlichen Fertigkeiten und Kenntnisse des entsprechenden Lehrberufes (Anlernzeiten, praktische Tätigkeiten, Kurse etc.)

ODER

  • Die Hälfte der Lehrzeit eines Lehrberufes wurde bereits absolviert.

Form: Theoriewissen für die Prüfung wird je nach Möglichkeit:

Förderungen: 

Für einen umfassenden Überblick über deine Fördermöglichkeiten informierst du dich am besten bei der Bildungsberatung: BILDUNGSLINE: 0800 208 400 // frage@bildungsberatung-salzburg.at // online-bildungsberatung.at

Gewusst wie...

Kompetenz mit System (Lehre für Arbeitssuchende)

Inhalt anzeigen

Kompetenz mit System (KmS) ermöglicht arbeitssuchenden Menschen, in der Zeit der Arbeitslosigkeit (z.B. für Saisonarbeiter_innen zwischen zwei Saisons), grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten des Berufsprofils zu erlangen und in Folge einen Lehrabschluss zu erwerben.

Im Ausbildungssystem "Kompetenz mit System" muss die Ausbildung nicht in einem Stück absolviert werden,  sondern ist in bis zu drei voneinander unabhängigen Modulen aufgeteilt. Die Teilnehmer_innen profitieren von jedem einzelnen Baustein durch zusätzliche und beschreibbare Fähigkeiten und müssen sich nicht von vornherein auf die Absolvierung aller Teile bis zum Lehrabschluss festlegen.

Mit der entsprechenden Praxis im Berufsfeld kann die Außerordentliche Lehrabschlussprüfung abgelegt werden.

KmS Schulungsbausteine gibt es bisher für die Lehrberufe:

  • Berufsbereich Betriebslogistik
  • Berufsbereich Büro
  • Berufsbereich EDV-Kauffrau/-mann
  • Berufsbereich Einzelhandel
  • Berufsbereich Elektrotechnik
  • Berufsbereich Finanz- und Rechnungswesenassistenz
  • Berufsbereich Gastronomiefachkraft
  • Berufsberecih Gebäudereinigung-Reinigungstechnik
  • Berufsbereich HGA (Hotel- und Gastgewerbeassisitentin)
  • Berufsbereich Informationstechnologie
  • Berufsbereich Koch/Köchin
  • Berufsbereich Maurer_in
  • Berufsbereich Metallbearbeitung
  • Berufsbereich Metalltachnik-Zerspanungstechnik
  • Berufsbereich Restaurantfachkraft
  • Berufsbereich Spedition

Zielgruppe:
AMS-Kund_innen ab 18 Jahren, die bisher maximal über einen Pflichtschulabschluss verfügen.

Hilfreiche Links:

Gewusst wie...

Projekt: "Du kannst was!"

Inhalt anzeigen

„Du kannst was!“ hilft dir, dank des raschen und unkomplizierten Verfahrens zum Lehrabschluss zu kommen. Nutze deine Fähigkeiten und hol dir deinen Berufsabschluss!

Voraussetzungen:

Du bist mindestens 22 Jahre alt und hast ausreichend Erfahrung in einem der Berufe:

  • Betriebslogistiker_in
  • Bürokaufmann/-frau
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Großhandelskaufmann/-frau
  • Industriekaufmann/-frau
  • Metalltechniker/in
  • Koch/Köchin
  • Restaurantfachmann/-frau

Wenn dein Beruf hier nicht vertreten ist, du jedoch auch gerne an "Du kannst was!" teilnehmen möchtest, frag einfach nach, bei genügend Teilnhemer_innen ist eine Ausweitung der Berufe möglich!

Schreib ein Mail an: dukannstwas@ak-salzburg.at oder ruf an: 0662 88 30 81-555

Hilfreiche Links:

"Du kannst was!" ist eine Projektpartnerschaft der AK-Salzburg, AMS-Salzburg, BFI, Europäischer Sozialfonds, Land Salzburg, OEGB, TAZ Mitterberghütten, WIFI & Wirtschaftskammer.

Gibt es "Du kannst was!" auch außerhalb von Salzburg?

In einigen Bundesländern wird "Du kannst was!" noch angeboten, teilweise auch unter einem anderen Namen:

Gewusst wie...

Abendgymnasium Salzburg

Inhalt anzeigen

Dauer: 2-8 Semester (je nach Anrechnung von Zeugnissen höherer Schulen)

Form: je nach persönlichem Stundenplan zwischen 17:05-21:55; Regelstudium (5 Tage die Woche); Fernstudium (2 Tage die Woche)

Voraussetzungen:

  • Erfüllung der gesetzlichen Schulpflicht
  • Mindestalter 17 Jahre
  • Berufliche Tätigkeit

Kosten: keine

Abschluss: Matura

Telefonnummer: 0662/434575-0

Hilfreiche Links: Abendgymnasium Salzburg 

Gewusst wie...

Berufsreifeprüfung - BRP

Inhalt anzeigen

Die Berufsreife ist in Österreich eine mögliche Variante, um zu einem uneingeschränkten Hochschulzugang zu kommen. Mit einem beruflichen Abschluss (Lehre, Schule etc.) kann nach der Absolvierung von 4 Prüfungen (Mathematik, Deutsch, Englisch und einem berufsbezogenen Fachbereich) die Berufsmatura erreicht werden.

Voraussetzungen:

  • Abschluss einer Lehrausbildung, 3jährigen Fachschule oder Ähnliches.
  • Beginn nicht vor dem 17. Geburtstag; die letzte Prüfung nicht vor dem 19. Geburtstag.

Gut zu wissen...

  • In Deutschland wird die BRP nicht als Maturaersatz anerkannt und man kann somit dort nicht zu studieren beginnen.
  • Angeboten werden Vorbereitungslehrgänge in anerkannten Erwachsenenbildungseinrichtungen (BFI, VHS, WIFI).
  • Die Lehre mit Matura ist eine kombinierte Form der BRP, wo die Vorbereitungskurse gleichzeitig mit der Lehrausbildung absolviert werden.

Dauer:

  • ab 4 Semester (je nach persönlichen Möglichkeiten und Institution)
  • Abendgymnasium: 5 Semester

Hilfreiche Links:

Gewusst wie...

HTL

Inhalt anzeigen

Auch der Abschluss der HTL kann in einer Abendschule (für Berufstätige) nachgeholt werden. In Salzburg hast du dazu die Möglichkeit in den Fachbereichen Maschineningenieurwesen, Hochbau und Elektrotechnik.

Abteilungen:

  • Bautechnik: Hoch- und Tiefbau
  • Grafik und Medien
  • Elektronik  und Technische Informatik
  • Biomedizin und Gesundheitstechnik
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Abgeschlossene Schulpflicht

Gut zu wissen...

  • Dauer: ohne berufliche Vorbildung  8 Semester +2 Semester Vorbereitungslehrgang;
    mit Fachschulabschluss oder für Werkmeister 6 Semester.
  • Es entstehen keine Kosten.
  • Nach dem Abschluss und 3-jähriger Berufspraxis bekommt man dem Ingenieurtitel.

Hilfreiche Links:

Gewusst wie...

Handelsakademie (HAK)

Inhalt anzeigen

In Salzburg können Personen mit oder ohne Vorbildung einen Abschluss an einer der beiden Handelsakademien erwerben. Es gibt eine Vielzahl an Modellen und Möglichkeiten, je nach Vorbildung und Ausgangssituation.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe

Gut zu wissen...

  •  Personen mit AHS Matura können in 4 Semestern das Kolleg für Berufstätige besuchen.
  • Das Kurssystem ist modular und kann so individuell an Vorkenntnisse und Bedürfnisse angepasst werden. Schulabbrecher_innen höherer Schulen und andere Personen mit Vorkenntnissen können in einem höherem Semester einsteigen
  • Es gibt Vorbereitungslehrgänge für Personen ohne Lehrabschluss
  •  Absolventen der Handelsschule (HAS) oder Personen mit einem einschlägigen Lehrabschluss können einen Aufbaulehrgang für Berufstätige besuchen.
  • Ein Teil der Ausbildung kann auch im Fernstudium erworben werden.

Hilfreiche Links:

Gewusst wie...

Studienberechtigungsprüfung - SBP

Inhalt anzeigen

Mit der SBP hat man den Zugang zu einem bestimmten Studium (bzw. einer Studienrichtungsgruppe) in Österreich, wofür keine Matura notwendig ist. Dazu sind meist 5 Prüfungen erforderlich, die je nach Studienrichtungsgruppe unterschiedlich sind – einzig Deutsch ist immer verpflichtend.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Zulassung zu einer Studienrichtungsgruppen (nach Antrag)
  •  Abschluss einer Lehrausbildung oder 3jährigen Fachschule oder Ähnliches

Gut zu wissen...

  • Die SBP ersetzt keine Aufnahmeprüfung zu einem Studium – es ist lediglich der Zugang gegeben wie mit einer Matura.
  • Der Antrag auf Zulassung zur SBP muss an einer Universität gestellt werden.
  • Es gibt Vorbereitungskurse zu den einzelnen Prüfungsfächern an Erwachsenenbildungseinrichtungen (BFI, VHS, WIFI,…) – die Prüfungen finden auf der Universität statt.
  • Sollte nach der SBP ein Studium begonnen werden und dann ein Studienwechsel gewollt sein, müssen gegebenenfalls einzelne Prüfungen nachgemacht werden (neuer Antrag zur SBP).
  • Mit dem ersten Studienabschluss (meist Bachelor) ist dann ein Hochschulzugang zu allen Studienrichtungen möglich.
  • Universitäten und Fachhochschulen legen die Anforderungen selbst fest.

Hilfreiche Links:

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: Lehrabschluss, Matura, Förderung, Studium, Weiterbildung, 2. Bildungsweg, Abschluss nachholen
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Christine Bauer-Grechenig
mask

Über die Autorin

Christine Bauer-Grechenig

Neben der Leitung von BiBer Bildungsberatung unterstütze ich Menschen als Bildungsberaterin. Ich hatte das Glück in meinem Beruf meine Berufung zu finden. Es macht mir große Freude gemeinsam mit Ratsuchenden mögliche passende Bildungs- und Berufswege zu entwickeln und ihnen dadurch zu helfen, beruflich weiter zu kommen.
www.biber-bildungsberatung.at

Teilen auf: