Lass mal an uns selber glauben

Wie unsere Denkweise unseren Erfolg beeinflusst

Nicht das Talent entscheidet über Erfolge in einem bestimmten Gebiet. Es ist der Glaube an sich selbst und die Bereitschaft zu üben. Unsere grundsätzliche Denkweise kann unsere gesamte Schullaufbahn und spätere Erfolge beeinflussen, meint eine amerikanische Psychologin.

von Marlene Dietrich-Gsenger | | Ratgeber

"Das kann ich nicht."

"Dafür bin ich doch schon viel zu alt.“

"Ich bin nicht talentiert genug.“

"Das konnte ich noch nie, das werde ich auch jetzt nicht können.“

Kommen dir diese Sätze bekannt vor? Wahrscheinlich schon. Wir alle haben schon einmal an unseren Fähigkeiten gezweifelt. Das Problem daran? Diese Sätze halten uns davon ab Neues auszuprobieren.

Alles Kopfsache

Carole Dweck, eine amerikanische Psychologin, hat sich in den 1990er Jahren mit der grundsätzlichen Denkweise von Menschen beschäftigt. Sie hat sich gefragt, wie sich die Denkweise auf Erfolg oder Misserfolg auswirkt. Es gibt dazu auch einen Ted Talk. Die Forschungen haben ergeben, dass nicht das Talent dafür verantwortlich ist, später ein guter Musiker oder guter Sportler zu werden – es war der Glaube an sich selbst und die Bereitschaft zu üben. Kinder, die in der Schule als unsportlich abgestempelt wurden, sind später Marathons gelaufen – weil sie an irgendeinem Punkt im Leben für sich selbst entschieden haben, dass sie das können und dafür geübt haben. Sie geht davon aus, dass der Glaube an das eigene Wachstum zu mehr Erfolg in der Schule und im Leben führt.

Die Denkweise entscheidet also darüber, wie du an Herausforderungen herangehst und mit Problemen umgehst.

Zwei Denkweisen bestimmten den Erfolg

Ein Wachstumsdenken (Growth Mindset) sieht so aus:

  • Das schaff ich schon irgendwie
  • Ich kann das noch nicht aber wenn es mir wirklich wichtig ist, lerne ich es halt
  • Das sieht schwierig aus, diese Herausforderung nehme ich an

Ein statisches Denken – also ein Fixed Mindset – zeigt sich so:

  • Ob ich etwas kann oder nicht, hängt von meinem Talent ab
  • Ich darf keine Fehler machen
  • Das sieht schwierig aus, das versuche ich erst gar nicht

Pippi Langstrumpf würde dem so entgegnen:

„Das hab ich noch nie zuvor gemacht, also bin ich mir sicher, dass ich das gut kann.”

Das heißt nicht, dass wir alle gleich sind, die gleichen Voraussetzungen haben und alle die gleichen Fähigkeiten besitzen. Das heißt nur, dass wir in der Lage sind über uns hinauszuwachsen, wenn wir an uns und unsere Fähigkeiten glauben.

Übung macht den Meister

Es gibt kein besser oder schlechter in diesem Zusammenhang. Nur weil man etwas vorsichtiger mit Unbekanntem umgeht, heißt das nicht, dass man keinen Erfolg im Leben haben wird. Es geht um unsere Bereitschaft dazuzulernen. Unser Erfolg hängt in erster Linie davon ab, wie sehr wir bereit sind, zu üben und dazuzulernen.

Denk: Noch nicht!

Wenn du das nächste Mal denkst: Ich bin zu alt für eine Lehre. Denk: Ich hab viel Lebenserfahrung gesammelt, ich habe Berufserfahrung. Mein 40jähriges Ich wird diese Lehre wahrscheinlich besser meistern als mein 16jähriges Ich.

Wenn du das nächste Mal denkst: Ich bin nicht geschickt genug, um mich jetzt noch in einem bestimmten Handwerk umschulen zu lassen. Denk: Ich hab das noch nicht gelernt. Wenn ich erst einmal das Handwerk beherrsche, werde ich das gut machen. 

Wenn du das nächste Mal denkst: Familie und Job – das kann ich niemals bewältigen. Denk: Ich hab es noch nicht versucht. Es wird nicht immer alles so laufen, wie wir uns das vorstellen aber wie soll ich wissen, ob es funktioniert, wenn ich es nicht einmal versucht habe?

Das wichtigste ist:

Lass dir von niemandem sagen, dass du etwas nicht kannst – schon gar nicht von dir selbst!

Die Inspiration für den Titel dieses Beitrags kommt aus einem Poetry-Slam von Julia Engelmann. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran? 

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Video beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Gewusst wie...

Lehre im 2. Bildungsweg

Inhalt anzeigen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten als Erwachsene_r eine Lehre zu absolvieren. Von der "klassischen" Ausbildungsform bis hin zu Projekten wie "Du kannst was!", wo langjährige Berufserfahrung in einem Anerkennungsprozess zu einem meist schnellen Lehrabschluss führt.

Als Lehrabschluss im 2. Bildungsweg wird allerdings meist die außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung verstanden.

Voraussetzungen (außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung):

  • Über 18 Jahre
  • Nachweis der fachlichen Fertigkeiten und Kenntnisse des entsprechenden Lehrberufes (Anlernzeiten, praktische Tätigkeiten, Kurse etc.)

ODER

  • Die Hälfte der Lehrzeit eines Lehrberufes wurde bereits absolviert.

Form: Theoriewissen für die Prüfung wird je nach Möglichkeit:

Förderungen: 

Für einen umfassenden Überblick über deine Fördermöglichkeiten informierst du dich am besten bei der Bildungsberatung: BILDUNGSLINE: 0800 208 400 // frage@bildungsberatung-salzburg.at // online-bildungsberatung.at

Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2020

Gewusst wie...

AMS Unternehmensgründungsprogramm

Inhalt anzeigen

Voraussetzungen:

  •     Arbeitslosigkeit am Beginn der Vorbereitungsphase
  •     Wunsch nach Selbstständigkeit und eine konkrete Geschäftsidee
  •     berufliche Qualifikation, um ein Unternehmen zu gründen

Unterstützungen durch das AMS:

  •     kostenlose Unternehmensberatung
  •     gegebenenfalls werden notwendige Ausbildungen finanziert
  •     Arbeitslosengeld während des Programmes

Die 4 Phasen des Unternehmensgründungs-Programms:

  •     Klärung: Ist die Geschäftsidee erfolgversprechend und werden alle persönlichen Voraussetzungen erfüllt.
  •     Vorbereitung: Begleitung bei der Ausarbeitung der Geschäftsidee und Förderung der Qualifizierung – wenn notwendig.
  •     Realisierung: Gründung des eigenen Unternehmens.
  •     Nachbetreuung: Eine Unternehmensberatung kontrolliert das Unternehmen und macht Verbesserungsvorschläge.

Weitere Infos:

Dauer des Programmes im Normalfall 6 Monate.
Bei Interesse direkt an das zuständige AMS wenden.

Weiterführende Links:

Hilfreiche Links:

Zuletzt aktualisiert am: 19.08.2020

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: Bildung, Talente, Neue Wege, Coaching, Lerntipps
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Marlene Dietrich-Gsenger
mask

Über die Autorin

Marlene Dietrich-Gsenger

Marlene Dietrich-Gsenger studierte Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Gender Studies. Sie ist begeisterte Storytellerin und brennt für Themen wie digitale Bildung, Chancengleichheit und Medienkompetenz.

Teilen auf: