Ausbildungswege in der Kinder- und Kleinkindpädagogik

Du möchtest mit Kindern arbeiten? Es gibt viele Wege zum Wunschberuf. Wir zeigen Dir die Ausbildungsmöglichkeiten

Du möchtest mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren arbeiten? Dir fehlt dazu aber noch die passende elementarpädagogische Qualifikation? Dann lies weiter und erfahre mehr über Ausbildungswege mit und ohne Matura, die Dich Deinem Ziel näherbringen. Ob berufsbegleitend im 2. Bildungsweg oder gleich nach der Pflichtschule: Sabine Stadler von der AK Salzburg bietet Dir einen tollen Überblick.

von Sabine Stadler | | Ratgeber Lest mehr zum Thema:
Elementarpädagogik, 2. Bildungsweg, Abschluss nachholen, Kinderbetreuung
Elementarpaedagogik Salzburg

Die Arbeit in Kindergärten und Krabbelstuben hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Diese Orte sind heute Bildungseinrichtungen für Kinder. Ziel ist es, ihnen Zeit und Raum zu geben, spielerisch zu lernen und sich bestmöglich zu entfalten. Außerdem sollen sie die deutsche Sprache richtig gut üben und verbessern. Das ist auch der Grund, warum es wichtig ist, dass das Personal sehr gut geschult ist. Zukünftige Mitarbeiter:innen müssen mindestens das Sprachniveau B2 vorweisen, wenn Deutsch nicht die Muttersprache ist. Wer gerne als Kleinkind- oder Kindergartenpädagog:in arbeiten möchte, hat im Bundesland Salzburg mehrere Ausbildungsmöglichkeiten zur Wahl.

14 Jahre, was nun? Welche Schule passt für mich?

Du hast deine 9 Pflichtschuljahre hinter dich gebracht und möchtest jetzt den Beruf Elementarpädagoge:in erlernen? Dann kannst du in Bischofshofen die 3-jährige Fachschule ohne Matura besuchen. Wenn du die Matura UND den Beruf erlernen willst, dann bewirb dich am besten an der Bundesanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) in Salzburg oder in Bischofshofen. Dort wirst du in 5 Jahren zur Fachkraft ausgebildet und machst zudem deine Matura, das heißt du kannst später auch deinen Bachelor of Education an der Pädagogischen Universität machen.

Du bist erwachsen und möchtest Elementarpädagog:in werden?

Dann lies hier weiter:

Berufsbegleitende Ausbildungswege ohne Matura

Zusatzkräfte sind auch bekannt als Helfer:innen. Sie unterstützen das pädagogische Personal bei der Betreuung. Zum Beispiel verteilen diese das Essen, helfen den Kindern beim Anziehen oder halten die Gruppenräume in Ordnung. Wenn du als Helfer:in in Krabbelstuben oder Kindergärten arbeiten willst, kannst du dich sofort um eine Stelle bewerben und musst neben dem Beruf den Lehrgang Helfer:in in Kindergärten oder Krabbelgruppen am ZEKIP oder am WIFI Salzburg machen. Die Kurskosten können über den Salzburger Bildungsscheck gefördert werden. Wer mehr als drei Jahre an einer Einrichtung als Helfer:in beschäftigt war, kann den Lehrgang Fachkraft frühe Kindheit absolvieren. Am Ende dieser zweijährigen Ausbildung bist du offiziell eine pädagogische Fachkraft für Krabbelstuben und kannst diese auch führen. Die Ausbildung wird vom BFI gemeinsam mit dem ZEKIP angeboten.

Vielleicht doch lieber Tagesvater oder Tagesmutter?

Du liebst die Arbeit mit kleinen Kindern und hast eine Wohnung oder Haus mit ausreichend Platz? Dann kannst du die Ausbildung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater am Tageselternzentrum (TEZ) oder über das Hilfswerk in Salzburg machen.

Studienberechtigung als Vorbereitung auf das BAfEP-Kolleg

Auch die Studienberechtigungsprüfung am BFI Salzburg kannst du neben dem Beruf absolvieren. Sie bereitet ideal für das BAfEP-Kolleg oder die Universität vor und dauert ungefähr 1,5 Jahre.

Ausbildungswege Elementarpädagogik nach der Matura

Es gibt im Bundesland Salzburg zwei Standorte mit BAfEP-Kollegs, die du besuchen kannst: In der Stadt Salzburg kannst du das Tageskolleg in zwei Jahren absolvieren oder in drei Jahren berufsbegleitend besuchen. Auch in Bischofshofen gibt es das berufsbegleitende Kolleg. Die Ausbildung kann über das Fachkräftestipendium gefördert werden.

Nach dem Kolleg stehen Dir die Türen zur Pädagogischen Universität offen. Dort kannst du deinen Bachelor of Education machen. Außerdem werden spezielle Lehrgänge angeboten wie Sprachförderung oder Inklusion. Derzeit setzt das Studium zum Bachelor of Education voraus, dass man die BAfEP absolviert hat. Dies gilt aber nur für das Bundesland Salzburg, in anderen Bundesländern wie Oberösterreich ist das Studium bereits offen für AHS-Absolvent:innen und Personen, die die Studienberechtigungsprüfung abgelegt haben. Für das Studium kannst du ein staatliches Stipendium erhalten, wenn du die Voraussetzungen erfüllst.

Gute ausgebildete Kindergarten und Krabbelstubenmitarbeiter:innen sind sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Immerhin verbringen unsere Kleinsten hier das erste Mal Zeit in einer Betreuung außerhalb der Familie. Die Erfahrung zeigt, dass die Arbeit in der Praxis und die schrittweise Ausbildung gut zusammenspielen. Man kann also zwischen dem Arbeiten immer wieder mal eine Ausbildung einplanen. Deinen persönlichen Bildungsplan erstellst du am besten mit einem/r Bildungsberater:in. Die Beratung ist kostenlos und informiert dich auch über Förderungen. Wenn Du wissen möchtest ob Du für den Job als Elementarpädagogin geeignet bist, dann komm zur Testung mit Beratung.

Ausbildungswege Elementarpaedagogik

AK Salzburg, Sabine Stadler

Gewusst wie...

BAfEP – Bundesanstalt für Elementarpädagogik

Inhalt anzeigen

BAfEP – Bundesanstalt für Elementarpädagogik (früher: BAKiP – Bundesanstalt für Kindergartenpädagogik)

Formen:

  • Tagesschule nach 8. Schulstufe: 5 Jahre mit Matura (Aufnahmevoraussetzung: Eignungsprüfung)
  • Kolleg: in Vollzeit 4 Semester; Berufsbegleitend 6 Semester je nach Schulstandort (meist nachmittags/abends Unterricht, sowie ein Vormittag Praxis in Kinderbetreuungseinrichtung)
    Voraussetzung für das Kolleg: Reifeprüfung/Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung sowie Eignungsprüfung (Prüfungsbereich: Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit)

Hilfreiche Links:

Schulen mit Kollegs im Bundesland Salzburg

Allgemeine Übersicht österreichweit

https://www.abc.berufsbildendeschulen.at/kollegs-und-kollegs-fuer-berufstaetige/

 

Zuletzt aktualisiert: 3.6.2024

 

Gewusst wie...

Elementarpädagogik: Studieren in Salzburg

Inhalt anzeigen

In Salzburg gibt es verschiedene Möglichkeiten, Elementarpädagogik zu studieren.

aktualisiert: Juni 2024

Gewusst wie...

Elementarpädagogik: Weiterbildungsmöglichkeiten am BFI Salzburg

Inhalt anzeigen

Hier findest Du eine Übersicht über die Möglichkeiten der Weiterbildung für die Arbeit mit Kleinkindern:

https://www.bfi-sbg.at/schulische-abschluesse/elementarpaedagogik

zuletzt aktualisiert: Juni 2024

Gewusst wie...

Studienberechtigungsprüfung - Studieren ohne Matura

Inhalt anzeigen

Mit der Studienberechtigungsprüfung (SBP) hat man den Zugang zu einem bestimmten Studium (bzw. einer Studienrichtungsgruppe) in Österreich, wofür keine Matura notwendig ist. Dazu sind meist 5 Prüfungen erforderlich, die je nach Studienrichtungsgruppe unterschiedlich sind – einzig Deutsch ist immer verpflichtend.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 20 Jahre
  • österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staats­an­ge­hörig­keit eines Mitgliedstaates des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Dauer­auf­ent­halts­be­recht­igte Drittstaatsangehörige können ebenfalls zur SBP zugelassen werden.
  • Zulassung zu einer Studienrichtungsgruppen (nach Antrag)
  • Ausbildungsabschluss oder zumindest eine über die Pflichtschule hinausgehende praktische oder theoretische Bildung für den angestrebten Studienbereich (in manchen Fällen können hier individuelle, ergänzende Prüfungen abgelegt werden)

Gut zu wissen...

  • Die SBP ersetzt keine Aufnahmeprüfung zu einem Studium – es ist lediglich der Zugang gegeben wie mit einer Matura.
  • Der Antrag auf Zulassung zur SBP muss an einer Hochschule (Universität, Fachhochschule, Pädagogische Hochschule) oder einem Kolleg gestellt werden.
  • Es gibt Vorbereitungskurse zu den einzelnen Prüfungsfächern an Erwachsenenbildungseinrichtungen (BFI, VHS, WIFI,…) – die Prüfungen finden dann teilweise auch an der Hochschule statt.
  • Sollte nach der SBP ein Studium begonnen werden und dann ein Studienwechsel gewollt sein, müssen gegebenenfalls einzelne Prüfungen nachgemacht werden (neuer Antrag zur SBP).
  • Mit dem ersten Studienabschluss (meist Bachelor) ist dann ein Hochschulzugang zu allen Studienrichtungen möglich.
  • Universitäten und Fachhochschulen legen die Anforderungen selbst fest.
  • Für die SBP, die bereits als Teil eines Studiums angesehen wird, kann grundsätzlich staatliche Studienbeihilfe gewährt werden 
  • Kurskostenförderungen sind möglich 

Hilfreiche Links:

aktualisiert im Juli 2024

Gewusst wie...

Tagesmutter oder Tagesvater - Ausbildungen in Salzburg

Inhalt anzeigen

Tagesmütter oder Tagesväter betreuen eine kleine Gruppe von Kindern tagsüber bei sich zu Hause, wobei eine Mitbetreuung eigener Kinder möglich ist.

Dafür wird eine berufsbegleitende Ausbildung beim TEZ oder ein Vollzeit Lehrgang beim Hilfswerk Salzburg angeboten: 

Tagesmutter / Tagesvater werden — TEZ - Tageltern Einrichtungen Zusammenarbeit

Ausbildung zur Tagesmutter | Hilfswerk Salzburg : Hilfswerk

 

aktualisiert im Juli 2024

Gewusst wie...

Lehrgang Helfer:in für Kindergärten und Krabbelgruppen

Inhalt anzeigen

Es gibt zwei Möglichkeiten Dich zum/zur Helfer:in für Kindergärten und Krabbelgruppen ausbilden zu lassen:

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Sabine Stadler
Sabine Stadler Arbeiterkammer Salzburg

Über die Autorin

Sabine Stadler

Sabine Stadler ist Referentin für Bildung in der Arbeiterkammer Salzburg und arbeitet derzeit am EU-Projekt Quantum mit, das sich der Qualität in der Berufsausbildung widmet. 

Teilen auf: