Mit SAFI in ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben

Der berufliche Wiedereinstieg erscheint besonders Frauen oft als unüberwindbares Hindernis ...

Wenn es um den beruflichen Wiedereinstieg von Frauen geht, gib es kein Patentrezept. Dem Team von SAFI gelingt es jedoch immer wieder, kreative Lösungswege zu erarbeiten.

von Georg Hinterecker | | Einblicke

Viele Männer kommen selten in die Situation sich beruflich neu orientieren zu müssen, oder nach einer längeren Phase ohne Beschäftigungsverhältnis erneut am Arbeitsmarkt einsteigen zu müssen. Die meisten Frauen stehen jedoch zumindest einmal in ihrem Leben vor dieser Herausforderung – sei es nun durch eine Schwangerschaft, oder weil traditionelle Wertvorstellungen der beruflichen Selbstverwirklichung im Weg stehen. Dabei wird es auch für Frauen immer wichtiger finanziell unabhängig zu sein und einen Beruf auszuüben der nicht nur als Mittel zum Zweck dient, sondern auch Spaß und Freude bereitet. In der Realität gestaltet sich dieses Unterfangen jedoch oft sehr schwierig, und es gilt viele Hürden zu überwinden um das zu erreichen. Die Salzburger Fraueninitiative bietet Frauen die vor diesen Problemen stehen Hilfe an und versucht sie bestmöglich zu unterstützen.

Der erste Schritt ist der Schwierigste, aber auch der Wichtigste

Oft wissen Frauen nicht, was sie konkret tun können, um ihren beruflichen Neu- bzw. Wiedereinstieg nach einer längeren erwerbsfreien Phase zu bewerkstelligen, da dieser oftmals aufgrund unterschiedlicher Faktoren wie Betreuungspflichten, Arbeitslosigkeit oder Umorientierung besonders herausfordernd ist. Zu wissen, dass man sich diesen Herausforderungen nicht alleine stellen muss, ist bereits ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Die 2018 gestartete Salzburger Fraueninitiative SAFI bietet dabei Hilfe an. Ziel ist es, Frauen bei den ersten Schritten am Arbeitsmarkt zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam Fähigkeiten zu erarbeiten, damit sie sich zukünftig selbständig behaupten können.

Neben Berufs- und Lebenserfahrung zeichnen sich die Beraterinnen von SAFI durch vielfältige Fachkompetenzen aus

Die Mitarbeiterinnen der Salzburger Fraueninitiative ergänzen sich dabei durch ihre vielfältigen und unterschiedlichen Fachgebiete. Zum Team gehören beispielsweise Sozialarbeiterinnen, eine Soziologin, eine Psychologin sowie eine Juristin. Dadurch können Frauen in den unterschiedlichsten Problemsituationen professionell unterstützt und beraten werden. Egal ob dies nun familiäre, rechtliche, persönliche oder auch ganz alltägliche Probleme sind.


Eine Teilnahme in der Salzburger Fraueninitiative ist kostenlos und nur freiwillig auf Wunsch der Frauen möglich und kann nicht vom AMS oder Sozialamt angewiesen werden. Der Wunsch nach Veränderung muss bei den Teilnehmerinnen vorhanden sein, damit eine Unterstützung und Beratung über SAFI Sinn macht. Eine Teilnahme am Projekt SAFI ist grundsätzlich in jeder Lebensphase und über einen Zeitraum von einem Jahr möglich. Diese Zeit kann gut genutzt werden, um Klarheit zu bekommen, Herausforderungen zu lösen (z.B. Kinderbetreuung, Schuldenregulierung, psychische/physische Erkrankung) eventuell Neues auszuprobieren, einen festen Arbeitsplatz auf dem ersten oder zweiten Arbeitsmarkt zu finden oder eine weitere Qualifizierung zu beginnen.

Katharina Theissig von "Bärenstark im Leben" hat gemeinsam mit uns das Team von SAFI rund um das Thema beruflicher Wiedereinstieg von Frauen interviewt.

Ein möglicher Ablauf

Entscheidet sich eine Frau dafür die Unterstützung von SAFI beim beruflichen (Wieder-)Einstieg zu nutzen wird zuerst ein Erstgespräch vereinbart. Zu Beginn des Prozesses wird die berufliche und persönliche Situation geklärt, das heißt, welche Arbeit ist mit dem Privatleben vereinbar und welche Vorkenntnisse und Abschlüsse werden mitgebracht.

In unterschiedlichen Beratungssettings können im nächsten Schritt Teilnehmerinnen Einzelcoachings, Seminare und Workshops aber auch eine persönliche Begleitung (zu Amtsterminen bspw.) kostenfrei in Anspruch nehmen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich regelmäßig in der gemütlichen Begegnungszone zum Café mit anderen Teilnehmerinnen zu treffen und auszutauschen.

Im Miteinander, durch die Mischung aus Einzelcoaching, Workshops und gemütlichen Austausch wird nicht nur eine entspannte sondern auch eine Mut machende und kreative Basis für die Teilnehmerinnen und Beraterin geschaffen. Genau der richtige Nährboden für einen Neubeginn!

„In mir drin ist alles verrostet gewesen. Durch die Beraterinnen von SAFI habe ich den Schlüssel gefunden und meinen Knoten lösen können. Jetzt ist eine Arbeitsaufnahme wieder möglich.”

(Rückmeldung einer Teilnehmerin von SAFI)

Ein herzliches Dankeschön für das Interview und die nette Zusammenarbeit geht an das Team von SAFI und an die Interviewerin Kathrin Theißig vom Blog "Bärenstark im Leben".

Bärenstark im Leben - Finanziell unabhängig mit der salzburger Fraueninitiative

Gewusst wie...

SAFI - Salzburger Fraueninitiative

Inhalt anzeigen

Die 2018 gestartete Salzburger Fraueninitiative unterstützt Frauen, in einem Zeitraum von maximal zwölf Monaten, bei den ersten Schritten am Arbeitsmarkt. Ziel ist es mit den Frauen gemeinsam Fähigkeiten zu erarbeiten, damit sie sich zukünftig selbständig am Arbeitsmarkt behaupten und ein selbständiges und unabhängiges Leben führen können.


Zugangsvoraussetzungen

Der Zugang zum Projekt ist an einige wenige Voraussetzungen geknüpft, nämlich dass

  • nur Frauen
  • ab dem 18. Lebensjahr
  • mit einem festen Wohnsitz im Bundesland Salzburg
  • einem Zugang zum österreichischem Arbeitsmarkt
  • die aktuell armutsgefährdet bzw. -betroffen sind, also auf Bezüge vom AMS, Sozialamt, GKK, PVA, unterhaltspflichtigen Ehemännern oder ähnliches angewiesen sind oder
  • sich in prekären Beschäftigungsverhältnissen befinden, z.B. befristete Arbeitsverträge, Leiharbeitsverträge, Teilzeitjobs, die die Existenzsicherung nicht gewährleisten.
  • es muss eine Konversation in deutscher bzw. zumindest englischer Sprache möglich sein, wobei kein bestimmtes Sprachniveau vorausgesetzt wird.

Angebote

  • Einzelcoaching
  • Begleitung zu Terminen
  • flexible Unterstützung bei persönlichen Problemen
  • Workshops/Seminare inklusive Kinderbetreuung
  • Begegnungszone mit Frauencafé

Kontakt

Am besten telefonisch einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

SAFI - Salzburger Fraueninitiative
Telefon:        +43   50424723120
Mobil:            +43   664-8563697
Email:        susanne.katzlberger@ibisacam.at
 

Montag – Freitag von 08.00 - 16.00 Uhr  

ibis acam Bildungs GmbH
Sterneckstraße 52, 2. OG,
5020 Salzburg (O-Buslinien 2, 4, 10 und 12) Lift
Das  Gebäude  befindet  sich  gegenüber  dem Schnellrestaurant McDonald’s.

Gewusst wie...

Wiedereinstieg nach Arbeitslosigkeit (45+)

Inhalt anzeigen

Personen über 45, die ein halbes Jahr arbeitslos sind, werden österreichweit mit speziellen Angeboten des AMS gefördert.

Salzburg

Arbeit hat Zukunft (AhZ): Kostenlose Beratung und Unterstützung für arbeitssuchende Personen sowie für jene, die sich beruflich neu orientieren möchten.

Die individuell zugeschnittenen Einzelcoachings beinhalten:

  • eine umfassende berufliche Situationsanalyse
  • Unterstützung bei der Erstellung professioneller Bewerbungsunterlagen
  • sowie bei zielgerichteten Bewerbungsaktivitäten.

Zur Website: Arbeit hat Zukunft

Wien

Early Intervention 50+ : bietet arbeitsuchenden Personen über 50 Jahren Beratung, Vermittlungsunterstützung und Unterstützung bei der Arbeitsuche. Beratungen sind in folgenden Sprachen möglich: Deutsch, Englisch, Bosnisch / Kroatisch / Serbisch, Türkisch, Russisch, Ungarisch und Ukrainisch.

Kontakt: Tel.: 01 9346590, E-Mail: office@move-ment.at

Zur Webiste: Early Intervention

BBE 50+, Zentrum für Kompetenz und Erfahrung: ist eine Beratungs- und Betreuungseinrichtung für Personen 50+, die beim AMS Wien als arbeitssuchend vorgemerkt sind.

Unterstützung in Form von:

  • einer persönliche Age-Beraterin / einem persönlichen Age-Berater,
  • individueller Beratung,
  • Firmenkontakte mit Interesse an Arbeitnehmer_innen der Altersgruppe 50+,
  • Einzelgesprächen, für einen Zeitraum von durchschnittlich 6 Monaten.

Zur Website: BBE50+

Neue Wege für Personen ab 30 Jahre: unterstützt als arbeitsuchend vorgemerkte Personen ab diesem Alter.

Angebote:

  • Unterstützung bei der Arbeitssuche
  • Absolvierung von individuell zusammengestellten Modulen
  • Erstellung eines Kompetenzprofils
  • Begleitende Unterstützung durch BetriebskontakterInnen und Einzelcoaches
  • Vermittlung in den Arbeitsmarkt
  • Individuelle Qualifizierung

Weitere Informationen: Neue Wege/PDF

Hilfreiche Links:

Kärnten

Chance Ältere: bietet Personen über 55 Jahren die Möglichkeit, sozialpädagogisch begleitet eine Anstellung bei einem gemeinnützigen Dienstgeber bis zum „offiziellen“ Pensionsantritt zu erhalten.

Zur Website: Chance Ältere/4everjoung.at

    Steiermark

    STOP and GO! 45+: Abklärungund Vermittlung ist  eine  individuelle  Beratung  speziell  für  arbeitsuchende  Personen  über  
    45 Jahre mit dem Ziel,  gemeinsam berufliche Perspektiven zu erarbeiten und  Lösungswege zu finden, um
    wieder rasch am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

    Zur Website: STOP&GO Abklärung,STOP&GO Vermittlung

    Hilfreiche Links: AMS Infosheet - Alter hat Zukunft

    Gewusst wie...

    Wiedereinstieg nach einer Familienphase

    Inhalt anzeigen

    Wie kann der berufliche Wiedereinstieg nach einer Familienphase gut gelingen? Je früher mit der Vorbereitung begonnen wird, desto besser! Gutes Zeitmanagement und Organisation sind hierfür gefragt.

    Planung

    • Gutes Zeitmanagement und Organisation
    • Klarheit über den beruflichen Ist-Stand
    • In welche Richtung soll es in Zukunft gehen?

    Unterstützung

    • BerufsInfoZentren bieten eine große Auswahl an Info-Mappen und Broschüren zu Berufen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
    • Wiedereinstieg mit Zukunft“  ist ein Kursangebot,  speziell für Frauen. Es unterstützt Wiedereinsteigerinnen beim Einstieg in das Berufsleben, unter anderem durch Selbstlernphasen und Einzel-Coaching-Elemente.
    • Arbeitsmarktbezogene Frauenberatungsstellen und die Frauenberufszentren (FBZ) unterstützen durch konkrete Informationen und professionelle Unterstützung bei Fragen zu Kinderbetreuung, Bildung, Jobsuche, bei persönlichen, familiären und rechtlichen Fragestellungen.

    Kinderbetreuungsbeihilfe

    Diese Förderung können Frauen und Männer erhalten, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind benötigen, weil sie

    • eine Arbeit aufnehmen wollen,
    • an einer arbeitsmarktpolitisch relevanten Maßnahme (z.B. Kurs) teilnehmen wollen,
    • sich trotz Berufstätigkeit ihre wirtschaftlichen Verhältnisse grundlegend verschlechtert haben,
    • wesentliche Änderungen der Arbeitszeit eine neue Betreuungseinrichtung/-form erfordern,
    • die bisherige Betreuungsperson ausfällt.

    Das monatliche Bruttoeinkommen der Förderungswerberin/des Förderungswerbers darf EUR 2.300,- nicht übersteigen.

    Dauer:  Die Beihilfe kann jeweils für 26 Wochen gewährt werden. Die Förderungsdauer je Kind kann (bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen) bis zu 156 Wochen betragen.

    Hilfreiche Links:

    Gewusst wie...

    Bildungsberatung in Österreich

    Inhalt anzeigen

    Kärnten
    Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

    Steiermark
    Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

    Burgenland
    Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Skype beraten lassen.

    Niederösterreich
    Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

    Wien
    Informationen über Bildungsförderungen, Weiterbildungen und noch mehr findest du auf der Website: bildungsberatung-wien.at Hier kannst du dir persönliche Beratungstermine ausmachen oder dich online beraten lassen.

    Oberösterreich
    In Oberösterreich findest du das bunte Beratungsangebot unter www.bildungsberatung-ooe.at

    Salzburg
    In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

    Tirol
    Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

    Vorarlberg
    Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

    Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.​​​​​​​

    Du willst noch mehr Infos?

    Die Bildungsline gibt Antworten

    Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

    Kostenfreie Informationen & Beratung:

    Schlagwörter: Weiterbildung, Wiedereinstieg, Wiedereingliederung, Bewerbung, Coaching
    CC BY

    Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

    von Georg Hinterecker
    Georg Hintereckermask

    Über den Autor

    Georg Hinterecker

    Menschen und ihre Geschichten kennen zu lernen, das ist es, was Georg Hinterecker in seiner Arbeit und auch privat viel Freude bereitet. Doch er hört nicht nur gerne zu, mit ebenso viel Leidenschaft diskutiert er über Gott und die Welt und vertieft sein Wissen im Soziologie- und Philosophiestudium. Sein Motto: Die Neugier macht das Leben schön.

    Teilen auf: