Bildungskarenz

Ein erprobtes Werkzeug für berufliches Weiterkommen

Das Thema Bildung ist in der Erinnerung von Erwachsenen sehr unterschiedlich verankert. Persönliche Lernerfahrungen prägen von klein auf und lassen beim Thema Aus- und Weiterbildung positive oder negative Gedankenbilder entstehen. So werden Entscheidungen zur beruflichen Weiterentwicklung oft über diese Bilder getroffen. 

von Ursula Rieder-Feldner (Gastautor_in) | | Einblicke | Ratgeber
Bildungskarenz

Überlegungen wie z.B. „Traue ich mir einen Lehrgang, einen Kurs, etwas Neues zu lernen überhaupt zu?“ bestimmen immer wieder über den Schritt zu einer neuen Ausbildung. Manchmal kann die Befürchtung, es nicht zu schaffen, zu groß sein, um sich seinem beruflichen Bildungsziel anzunähern.  

Dabei kann eine Aus- oder Weiterbildung wie eine Reise verstanden werden, bei der neue Wege beschritten und neue Weichen gestellt werden.  Das Wie, Was, Wo und Wohin sind planbar und mit guten Strategien auch einfach umsetzbar.  

Weiterbildung leicht gemacht

Lebenslanges Lernen bleibt so nicht nur ein leerer Begriff, sondern kann gezielt die persönliche Lebenssituation bereichern und verbessern. Manchmal muss jedoch noch das Thema der Finanzierung von Aus- und Weiterbildungen geklärt werden, um richtig loslegen zu können. Dass es gute Aussichten auf Förderungen zur Deckung des täglichen Lebens während der Ausbildungszeit gibt, erfahren viele erst in einer Bildungsberatung. 

Eine Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit kann hier beispielsweise eine gute Wahl sein. Ohne kündigen zu müssen, mit Einverständnis des Arbeitgebers und des AMS können Weiterbildungshungrige mit diesen beiden Modellen ihre Bildungsmaßnahmen finanziell sorgenfrei durchlaufen, da sie stets auf ein gesichertes Einkommen zurückgreifen können. Das Weiterbildungsgeld des AMS bildet eine gute finanzielle Basis, sich dem Wunsch nach Weiterbildung zu widmen. Ob Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit - die Entscheidung hängt mit dem Aufbau der Ausbildung zusammen. 

Bildungskarenz: Voraussetzungen und Rahmenbedingungen

Voraussetzung für eine Bildungskarenz ist eine Bildungsmaßnahme im Umfang von 20 Wochenstunden oder 8 ECTS pro Semester. Im Rahmen einer Bildungsteilzeit wird die Wochenarbeitszeit für die Bildungsmaßnahme reduziert, für die wegfallenden Stunden gibt es vom AMS Bildungsteilzeitgeld. Wie hoch Weiterbildungsgeld oder Bildungsteilzeitgeld jeweils ausfallen, erfährt man beim AMS. 

Bildungskarenz Plus

Auf Grund von Covid-19 haben Tirol und Salzburg ein zusätzliches Förderprogramm ins Leben gerufen. Mit der Corona bezogenen Bildungskarenz Plus werden Ausbildungskosten in der maximalen Höhe von 3.000,- Euro übernommen, sofern sie durch den/die Arbeitgeber*in getragen werden.   

Doch nicht nur die finanziellen Rahmenbedingungen sind für eine Aus-/Weiterbildung  wesentlich, auch die inhaltliche Entscheidung sollte wohlüberlegt sein und das persönliche (berufliche) Entwicklungsziel ein Stück näher bringen. Die BeraterInnen der bildungsinfo-tirol haben hier einen umfassenden Überblick über die Angebotslandschaft und unterstützen bei der inhaltlichen Gestaltung einer Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit.   

In einer Bildungsberatung können Weiterbildungswünsche individuell reflektiert werden und somit erste Planungsschritte für eine Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit gesetzt werden. 

Dieser Beitrag wurde am 14.12.2020 im FamilienLand Tirol veröffentlicht.

Gewusst wie...

Bildungskarenz

Inhalt anzeigen

DieBildungskarenzist eine Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber für die Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme. Während dieser Zeit wird ein Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes ausbezahlt (jedoch min. 14,53€ ; Stand 01.01.2020)

Voraussetzungen sind unter anderem ein arbeitslosenversicherungspflichtiges Dienstverhältnis über mindestens 6 Monate beim selben Arbeitgeber (3 Monate bei Saisonbetrieben). Sowie ein Anspruch auf Arbeitslosengeld.

  • Dauer min. 2 Monate, max. 12 Monate
  • Bildungsmaßnahme muss ein Ausmaß von mindestens 20 Wochenstunden haben (inkl. Lernaufwand). Bei Betreuungspflichten für Kinder unter 7 Jahren, 16 Wochenstunden. Für Studien 8 ECTS Punkten pro Semester.
  • Während der Bildungskarenz besteht kein Kündigungsschutz
  • Kranken- und Unfallversicherungsschutz übernimmt das AMS
  • Zuverdienstmöglichkeiten in Höhe der Geringfügigkeitsgrenze (460,66€, Stand 01.01.2020)

Eine Alternative zur Bildungskarenz ist die Bildungsteilzeit. Hier muss die Arbeitszeit reduziert werden um sich weiterzubilden.

Zuletzt aktualisiert am 02.12.2020

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Video beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: 2. Bildungsweg, Ausbildung, Bildungsberatung, Weiterbildung, Weiterqualifikation
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

Teilen auf: