So gelingt das Home-Office

Was Feuer und Blut mit dem Gelingen von Home-Office zu tun haben. Pionierin Claudia Kauscheder im Interview. Teil 2.

Claudia Kauscheder ist seit etwa 25 Jahren im Home-Office. Sie weiß als Pionierin der ersten Stunde genau, wovon sie spricht. Im ersten Blog-Beitrag ging es um die Vorteile, Chancen und Risiken im Home-Office. Im zweiten Teil schauen wir darauf, was es braucht, damit Home-Office gut gelingen kann:

von Bettina Novacek-Luger | | Ratgeber

Claudia Kauscheder ist Gründerin von „Abenteuer Home-Office“, kommt u.a. aus dem IT-Bereich und hat auch viel Erfahrung im offline und online Coaching. Vor einigen Jahren hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie unterstützt Einzel- und Kleinunternehmerinnen, die alleine im Home-Office arbeiten, und bietet Online-Kurse für’s und rund um’s Home-Office an. Sie hat in all den Jahren im Home-Office vieles ausprobiert und wieder verworfen, um sich optimal zu organisieren, motiviert zu bleiben - und sich selbst dabei nicht zu vergessen. Die Essenz daraus gibt sie auf ihrem Blog und im Podcast auf abenteuerhomeoffice.at gerne weiter. Ihr Motto: bleib neugierig!

Feuer oder Blut: Vereinbarungen im Home-Office

  • Arbeitszeiten festlegen, kommunizieren und optisch signalisieren
    Da es schon einmal vorkommen kann, dass Kinder von einer Minute auf die nächste vergessen, was soeben besprochen wurde, nutzte Claudia optische Reize, um zu signalisieren, dass sie jetzt am Schreibtisch sitzt und arbeitet. Ihr diente ein Kopfhörer.
  • Regeln aufstellen
    Anfangs vereinbarte Claudia mit ihren Kindern, dass sie sie nur unterbrechen sollten, wenn es wirklich dringend ist. Da für Kinder Vieles wirklich dringend ist, kam es schlussendlich zur „Feuer oder Blut“ Regel. Wenn es brennt oder Blut fließt, dann ist es an der Zeit, Mama zu holen!

Das wo und wie

  •  Mein Arbeitsplatz
    Claudia spricht aus eigener Erfahrung: „Sucht euch wirklich einen Arbeitsplatz. Also nicht heute am Küchentisch, morgen im Schlafzimmer, übermorgen im Wohnzimmer auf der Couch, das ist natürlich irgendwie möglich, aber sucht euch einen Platz und den verteidigt ihr dann gegen die ganze Familie.“ Das hilft der Trennung Arbeit und Freizeit/Familienzeit.
  • Home-Office ist Planungssache
    Es bedarf der Planung, wann was wie erledigt werden soll. Stehe ich früher auf, wenn meine Kinder noch schlafen? Nutze ich die Abendstunden? Was habe ich heute zu erledigen? Claudia schwört auf Trello  als Projektmanagement-Tool, das ihr die Planung und Organisation ihrer Arbeit sehr erleichtert.

Das restliche Interview findet ihr auf dem Youtubekanal von der Bildungsberatung Wien

„Das hat mir keiner gesagt“ gilt nicht

  • Informationen einholen
    Claudia ist überzeugt: „Die Kommunikation im Unternehmen ist für Home-Worker_innen eine Holschuld“. Sie sind dafür verantwortlich, sich die nötigen Informationen zu holen, um Bescheid zu wissen, was im Unternehmen rennt. Auch wenn man in der aktuellen Situation als Arbeitgeber_in wohl etwa rücksichtsvoller sein sollte
  • Kommunikation aufrecht halten
    Wichtig ist die Weiterführung einer regelmäßigen und guten Kommunikation mit Kolleg_innen und Chef_innen für eine gute Einbindung.

Allein, aber nicht einsam

  • Bedürfnisse wahrnehmen
    Wieviel physischen Kontakt brauche ich, um nicht einsam zu sein? Woher hole ich mir die Kontakte? Hier gilt es für sich selbst den richtigen Weg zu finden und einen entsprechenden Ausgleich im privaten oder beruflichen zu finden.
    Claudia hat für sich einen Weg gefunden, den sie auch ihren Online-Kurs-Teilnehmerinnen anbietet: das virtuelle Co-Working über Zoom, ihr zweitliebstes Tool. Sie rät uns: „Wenn es einsam wird, dann schließt euch mit einem zweiten oder dritten zusammen und macht Co-Working oder mal eine Kaffeepause oder Mittagspause. Ohne dass das jetzt ein großartiges Meeting ist wo eine Tagesordnung durchbesprochen wird.“

Trick: So kommst du in den Arbeitsmodus

Für alle, die morgens zu Hause nicht so richtig in Arbeitsstimmung kommen wollen oder denen die Trennung zwischen privat und beruflich schwerfällt, hat Claudia einen ganz einfachen aber wirkungsvollen Trick, den sie selbst anfangs praktiziert hat: morgens büromäßig kleiden, sich von der Familie verabschieden, raus aus der Tür gehen, eine Runde um den Block machen, und dann das Haus als Büro neu betreten. Wenn möglich, vielleicht sogar die Schuhe anlassen, um der Bürosituation noch näher zu kommen.
Ähnlich beim „nach Hause gehen“: Schreibtisch zusammen räumen, Mailprogramm schließen, Computer herunterfahren, Firmenhandy abdrehen, das Haus verlassen, eine Runde gehen, und zurück nach Hause kommen. Privatkleidung anziehen und dann ist Feierabend!
 

Gewusst wie...

Bildungsberatung-Online - die Plattform

Inhalt anzeigen

www.bildungsberatung-online.at  

Die Bildungsberatung-Online ist ein schriftlicher Dialog zwischen Dir und einer Beraterin oder einem Berater auf einer speziell gesicherten Plattform. Die Bildungsberatungen aller Bundesländer haben diesen Link auf Ihren Plattformen, meist unter “online” zu finden. 

Die Bildungsberatung-Online ist österreichweit und vom Bundesland unabhängig.

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Video beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Gewusst wie...

Digital aktiv in Beruf und Alltag 4.0

Inhalt anzeigen

Das kleine "1x1" der Digitalisierung

Die für AK-Mitglieder kostenlose Workshop-Reihe richtet sich an alle, die auf die zunehmende Digitalisierung von Arbeit und Alltag vorbereitet sein wollen. Das Angebot erweitert das Können rund um Smartphone, Internet sowie digitale Entwicklungen und zeigt in fünf Modulen zu je 4 Unterrichtseinheiten die neuesten Anwendungen:

  • Modul 1 - Vom User zum Smartphone Coach
    Smartphone-Betriebssysteme, Google-Konto, Updates, Apps, Internet-Verbindung, Synchronisierungen und Cloud, die 10x10 besten Apps, häufige Fragen zum Smartphone.
     
  • Modul 2 - Teilhaben am digitalen Geschehen
    Netzwerke, Betriebssysteme, WLAN, Router, Browser, WWW, Downloads, Web-Anwendungen, E-Mail, technische Voraussetzungen, notwendige Geräte/Hardware, Sicherheit im Netz.
     
  • Modul 3 - Problemlösen und lernen im Internet
    Webinare, Moocs, Videos, OER, eBooks, eReader und Audiobooks.
     
  • Modul 4 - Online Zeit und Geld sparen
    Suchmaschinen, Handysignatur, Internetbanking, Finanz-Online, meine SV, eAMS und Jobbörsen.
     
  • Modul 5 - Digitalisierung verändert die Welt
    Industrie und Arbeit 4.0, Trends in Social Media, Big Data, künstliche Intelligenz, Alexa & Co, Cloud, Zahlung im Internet, smarte Anwendungen, Sicherheit.

Die Kurse finden sowohl am Abend als auch am Wochenende statt!

Mehr Infos und Anmeldung: BFI/AK Extra

Zuletzt aktualisiert am: 28.10.2020

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: Corona, Homeoffice, Digitalisierung, web 2.0
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Bettina Novacek-Luger
mask

Über die Autorin

Bettina Novacek-Luger

Sie ist langjährige Projektleiterin bei den Wiener Volkshochschulen und Netzwerkkoordinatorin der Bildungsberatung in Wien. Als Allrounderin liebt sie die Vielfalt und Abwechslung in ihrem Job. In ihrer Freizeit genießt sie gerne die Natur, ihren Garten und ein gutes Buch.

Teilen auf: