Jobwechsel mit Ende 50? Traum oder Realität?

Warum du nie zu alt bist, um noch einmal neu durchzustarten

Maria war 57 als sie erfahren hat, dass der Standort einer Handelskette, für den sie jahrelang gearbeitet hat, schließen wird. Voller Sorgen wandte sie sich an die Bildungsberatung und fand den Mut, noch einmal neu durchzustarten.   

von Annelies Mutschlechner (Gastautor_in) | | Ratgeber
Halb voll oder halb leer - Alles eine Sache der Perspektive

Studium und dann eine lange Familienphase

Maria hat in ihren 20ern ein Studium abgeschlossen und dann, wie so viele dieser Generation, zwanzig Jahre Familienzeit genommen. Danach wollte sie wieder ins Arbeitsleben einsteigen – schon damals waren das nicht gerade die besten Vorrausetzungen, um am regionalen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Sie hat es dennoch geschafft und fand eine Teilzeitstelle im Handel, der sie mit viel Engagement und Freude einige Jahre nachgegangen ist. So hätte es laut persönlicher Planung bis zum Pensionsantritt in drei Jahren weitergehen können.  

Dann kam alles anders

Die Handelskette, für die Maria arbeitetet, beschloss den Standort wegen Verkaufsrückgängen mit Ende 2020 zu schließen. Diese Entscheidung traf Maria und ihre 4 Kolleginnen, fünf Frauen also. Nur zwei ihrer Kolleginnen bekamen die Perspektive, in einer anderen Filiale weiter beschäftigt zu werden – Maria zählte nicht dazu. “Das war ein Schockmoment”, so Maria. Was soll sie nun tun? Ihr war klar, sie muss jetzt wieder Bewerbungen schreiben – aber mit 57, welcher Arbeitgeber nimmt sie da noch?  

Da war noch was

Da war ja noch der Studienabschluss. Eigentlich wollte sie ja schon immer … ja, was wollte sie eigentlich? Soll sie ihren Berufswunsch von damals verfolgen? Sollte sie sich einschlägig auf den Studienabschluss hin bewerben, ohne Berufserfahrung vorweisen zu können? Womit könnte sie da wohl punkten? In so einer Phase gehen einem viele Fragen durch den Kopf, die gepaart sind mit Unsicherheit und Zukunftsängsten. Hatte sie denn überhaupt eine Chance, eine neue Arbeit zu finden? Sie müsste sich jetzt kurz vor der Pension neu ausrichten. Würde sie sich im Handel eine Stelle suchen, könnte sie zumindest mit ihrer Berufserfahrung punkten. Ob sie allerdings im Handel mehr Chancen hätte als in einer anderen Branche, konnte sie zu dieser Zeit auch nicht mit Sicherheit sagen.  

Perspektivenarbeit in der Bildungsberatung

Verunsichert, sorgenvoll und mit Existenzängsten erinnerte sie sich an die Bildungsberatung in der bildungsinfo-tirol in Lienz, wo sie schon einmal Unterstützung in Bewerbungsfragen gesucht hatte. Sie nahm zunächst eine Einzelberatung in Anspruch und wurde da auf eines der vielen Angebote der Bildungsberatung aufmerksam – ein Workshop für Menschen in der Späterwerbsphase.  

Mit vier anderen Frauen befasste sie sich zunächst einmal mit Biographiearbeit. Sie bemerkte, dass ein Perspektivenwechsel vom „halb leeren Glas“ zum „halb vollen Glas“ schon einen grundlegenden Unterschied in der eigenen Haltung ausmachte und sie konnte die Kompetenzen und Fähigkeiten, die sie sich auch in den Familienzeiten angeeignet hatte, erkennen und benennen.  

Kein Zeugnis = Nichts gelernt?

Kompetenzen, die man außerhalb von Erwerbsarbeit erworben hat, sind am schwersten nachzuweisen. Aber es gibt auch hier Möglichkeiten, sich etwa freiwillige Tätigkeiten bestätigen zu lassen, z.B. unter Keine Urkunde = Nichts gelernt? oder Freiwillienweb.at. Jede oder jeder von uns ist reich an Talenten und Erfahrungen und betrachtest du diese unabhängig davon ob es dafür ein Zeugnis gibt, ob es sich um klassische Arbeit, Ehrenamt, Kindererziehung oder Pflege handelt – du kannst darauf richtig stolz sein. So ging es auch Maria. Sie war erfreut und erstaunt, dass Organisationsfähigkeit, Kreativität, autodidaktisches Lernen, Hobbys, die Maria gepflegt hatte, Kompetenzen waren, die sie in die berufliche Perspektive einfließen lassen konnte. Im Rahmen dieses Workshops bastelte sie an einem Profil für eine Arbeitsstelle, die sie einnehmen könnte und möchte. Auch der Umstand, dass sie eventuell über die Pensionszeit hinaus arbeiten könnte, das Pensionsantrittsalter also kein vorgegebenes Muss ist, wurde nun Thema. 

Arbeitsplatzwechsel mit 57 Jahren gelungen

Die Ausschreibung einer Stelle bei einem lokalen Bildungsträger mit Verwaltungs- und Bürotätigkeiten gekoppelt mit organisatorischen Tätigkeiten wie Raumdekoration, Bestuhlung auf Raumbuchung usw. kam ihr wie gerufen. Mit gutem Selbstbewusstsein und ansprechenden Bewerbungsunterlagen bewarb sie sich für diese Stelle– und siehe da: Sie konnte überzeugen und bekam eine Zusage.  

Der Arbeitsplatzwechsel mit 57 Jahren ist also gelungen! Ein erfolgreiches Beispiel aus dem Leben, das Mut machen sollte, es auch weit über 50 noch einmal zu versuchen.  

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Video beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Gewusst wie...

Wiedereinstieg nach Arbeitslosigkeit (45+)

Inhalt anzeigen

Personen über 45, die ein halbes Jahr arbeitslos sind, werden österreichweit mit speziellen Angeboten des AMS gefördert.

Salzburg

Arbeit hat Zukunft (AhZ): Kostenlose Beratung und Unterstützung für arbeitssuchende Personen sowie für jene, die sich beruflich neu orientieren möchten.

Die individuell zugeschnittenen Einzelcoachings beinhalten:

  • eine umfassende berufliche Situationsanalyse
  • Unterstützung bei der Erstellung professioneller Bewerbungsunterlagen
  • sowie bei zielgerichteten Bewerbungsaktivitäten.

Zur Website: Arbeit hat Zukunft

Wien

Early Intervention 50+ : bietet arbeitsuchenden Personen über 50 Jahren Beratung, Vermittlungsunterstützung und Unterstützung bei der Arbeitsuche. Beratungen sind in folgenden Sprachen möglich: Deutsch, Englisch, Bosnisch / Kroatisch / Serbisch, Türkisch, Russisch, Ungarisch und Ukrainisch.

Kontakt: Tel.: 01 9346590, E-Mail: office@move-ment.at

Zur Webiste: Early Intervention

BBE 50+, Zentrum für Kompetenz und Erfahrung: ist eine Beratungs- und Betreuungseinrichtung für Personen 50+, die beim AMS Wien als arbeitssuchend vorgemerkt sind.

Unterstützung in Form von:

  • einer persönliche Age-Beraterin / einem persönlichen Age-Berater,
  • individueller Beratung,
  • Firmenkontakte mit Interesse an Arbeitnehmer_innen der Altersgruppe 50+,
  • Einzelgesprächen, für einen Zeitraum von durchschnittlich 6 Monaten.

Zur Website: BBE50+

Neue Wege für Personen ab 30 Jahre: unterstützt als arbeitsuchend vorgemerkte Personen ab diesem Alter.

Angebote:

  • Unterstützung bei der Arbeitssuche
  • Absolvierung von individuell zusammengestellten Modulen
  • Erstellung eines Kompetenzprofils
  • Begleitende Unterstützung durch BetriebskontakterInnen und Einzelcoaches
  • Vermittlung in den Arbeitsmarkt
  • Individuelle Qualifizierung

Hilfreiche Links:

Kärnten

Chance Ältere: bietet Personen über 55 Jahren die Möglichkeit, sozialpädagogisch begleitet eine Anstellung bei einem gemeinnützigen Dienstgeber bis zum „offiziellen“ Pensionsantritt zu erhalten.

Zur Website: Chance Ältere/4everjoung.at

    Steiermark

    STOP and GO! 45+: Abklärungund Vermittlung ist  eine  individuelle  Beratung  speziell  für  arbeitsuchende  Personen  über  
    45 Jahre mit dem Ziel,  gemeinsam berufliche Perspektiven zu erarbeiten und  Lösungswege zu finden, um
    wieder rasch am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

    Zur Website: STOP&GO Abklärung,STOP&GO Vermittlung

    Hilfreiche Links: AMS Infosheet - Alter hat Zukunft

    Zuletzt aktualisiert am: 13.10.2020

    Gewusst wie...

    Wiedereinstieg nach einer Familienphase

    Inhalt anzeigen

    Wie kann der berufliche Wiedereinstieg nach einer Familienphase gut gelingen? Je früher mit der Vorbereitung begonnen wird, desto besser! Gutes Zeitmanagement und Organisation sind hierfür gefragt.

    Planung

    • Gutes Zeitmanagement und Organisation
    • Klarheit über den beruflichen Ist-Stand
    • In welche Richtung soll es in Zukunft gehen?

    Unterstützung

    • BerufsInfoZentren bieten eine große Auswahl an Info-Mappen und Broschüren zu Berufen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
    • Wiedereinstieg mit Zukunft“  ist ein Kursangebot,  speziell für Frauen. Es unterstützt Wiedereinsteigerinnen beim Einstieg in das Berufsleben, unter anderem durch Selbstlernphasen und Einzel-Coaching-Elemente.
    • Arbeitsmarktbezogene Frauenberatungsstellen und die Frauenberufszentren (FBZ) unterstützen durch konkrete Informationen und professionelle Unterstützung bei Fragen zu Kinderbetreuung, Bildung, Jobsuche, bei persönlichen, familiären und rechtlichen Fragestellungen.

    Kinderbetreuungsbeihilfe

    Diese Förderung können Frauen und Männer erhalten, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind benötigen, weil sie

    • eine Arbeit aufnehmen wollen,
    • an einer arbeitsmarktpolitisch relevanten Maßnahme (z.B. Kurs) teilnehmen wollen,
    • sich trotz Berufstätigkeit ihre wirtschaftlichen Verhältnisse grundlegend verschlechtert haben,
    • wesentliche Änderungen der Arbeitszeit eine neue Betreuungseinrichtung/-form erfordern,
    • die bisherige Betreuungsperson ausfällt.

    Das monatliche Bruttoeinkommen der Förderungswerberin/des Förderungswerbers darf EUR 2.300,- nicht übersteigen.

    Dauer:  Die Beihilfe kann jeweils für 26 Wochen gewährt werden. Die Förderungsdauer je Kind kann (bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen) bis zu 156 Wochen betragen.

    Hilfreiche Links:

    Zuletzt aktualisiert am: 22.10.2020

    Gewusst wie...

    Bildungsberatung Tirol - online

    Inhalt anzeigen

    https://www.bildungsberatung-tirol.at/  

    Online-Video Beratung 
    Ein Termin für eine Video-Beratung kann über unsere Homepage gebucht werden.  

    Telefonische Beratung 
    Terminvereinbarungen und Kontakt: 0512 / 56 27 91 – 40  
    oder 0800 500 820 

    NEU: Online-Terminbuchung

    Buche deinen Termin für eine kostenlose Bildungsberatung online: https://termine.bildungsinfo-tirol.at/

    Du willst noch mehr Infos?

    Die Bildungsline gibt Antworten

    Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

    Kostenfreie Informationen & Beratung:

    Schlagwörter: 55+, Berufsgeschichten, Berufswechsel, Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt45plus
    CC BY

    Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

    Teilen auf: