Bildungsberatung in Krisenzeiten

Bildungsberatung funktioniert auch online

Was bedeutet es für die Bildungsberatung, wenn der vielfach ganz persönliche Dialog nun online stattfinden muss? Eine Bildungs- und Berufsberaterin berichtet.
 

von Helga Schwarz | | Angeeckt

Neue Zeiten brauchen neue Gedanken und Möglichkeiten, dies schreibe ich aus meinem provisorisch eingerichteten Heimarbeitsplatz. Ich habe nie zu den Kindern gehört, die mit Hausarrest belegt wurden. Meine Eltern waren selbst viel unterwegs – beruflich – niemand hätte dies kontrollieren können. Nun ist es anders. Jetzt will der Selbstschutz, dass wir zu Hause bleiben und unsere Zukunft damit selbst in die Hand nehmen. 

Die Bildungsberater*innen sind nach wie vor erreichbar

Ich mache folgende Erfahrungen, wenn ich mit potentiellen Klient*innen telefoniere: Ich nehme eine gewisse Dankbarkeit wahr, dass der Kontakt nicht „tot“ ist. Das tut auch mir, als Beraterin, gut. Ohne verzweifeln zu müssen, gibt es eine geschriebene bzw. gesprochene Stimme, aus der man auch Dringlichkeiten und Befindlichkeiten ablesen kann, wenn unter Umständen auch zwischen den Zeilen.

Warum ist es jetzt so hilfreich und wirksam, dass wir in unbekannten Gegebenheiten Ansprechpartner*innen haben?

Einer der Gründe kann sein, dass wir uns besser einordnen können in ein uns offenbar jetzt gemeinsames Problem, das erst einmal verstanden werden muss - Veränderungsbereitschaft braucht Zeit.

Gerade in Zeiten wie diesen, fragen wir uns, wie unser Beitrag zu unserem individuellen Wohl und dem Gemeinschaftswohl aussehen kann. Was ist unser Ziel im bisherigen Rahmen und der Krisensituation?

Wie schaut der erste Schritt aus? Ist es eine aufmunternde Botschaft, eine gut gemeinte Ablenkung, ein Verschieben auf später. Oder ist es neben all dem Denken auch ein TUN? Eine Perspektive, die tiefer zu beleuchten ist – im telefonischen Gespräch, beim Formulieren einer Frage.

Genauso ist es generell mit unseren Zukunftsplänen. Sie entstehen aus Bedürfnissen, die wir erst übersetzen müssen in ein „Wovon will ich MEHR“, dann kommen Schritte in Gang, die das neue Ziel sichtbarer und greifbarer machen – sehr wohl im Rahmen einer kollektiven Zukunft bzw. Arbeitswelt.

„Die Rahmenbedingungen mögen im Moment andere sein,  aber das Erarbeiten von Perspektiven bleibt gleich.“

Wir wollen nach wie vor und jetzt vielleicht umso mehr:
 

•    Veränderungsbereitschaft hinterfragen
•    Bedürfnisse sichtbar machen
•    Ziele formulieren
•    Perspektiven erarbeiten 
•    im Herausfinden nächster Schritte Maßnahmen setzen
 

Gewusst wie...

Bildungsberatung in Österreich

Inhalt anzeigen

Kärnten
Auf der Website der Bildungsberatung Kärnten gibt es nicht nur alle Informationen zum Kärntner Beratungsangebot, direkt auf der Startseite findest du auch Video-Einblicke in die Kompetenzberatung: bildungsberatung-kaernten.at

Steiermark
Für die Steirer und Steirerinnen gibt es hier alle Beratungstermine nach Bezirken sortiert auf einen Blick: bildungsberatung-stmk.at

Burgenland
Unter bildungsberatung-burgenland.at/terminvereinbarung kannst du problemlos einen Termin vereinbaren, dich im Chat oder über Video beraten lassen.

Niederösterreich
Deine Bildungsberatung – auch auf Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Englisch, Arabisch … - findest du auf der Website: www.bildungsberatung-noe.at

Wien
Die Bildungsberatung in Wien bietet kostenfreie Information und Beratung zu Bildung und Beruf. Beratung gibt‘s per Telefon und online via Mail, Chat und Video. Das Beratungstelefon ist unter gratis-Tel.: 0800 20 79 59 von Mo-Fr zwischen 9-13 Uhr erreichbar. Auf der Website bildungsberatung-wien.at kannst du ganz einfach Beratungstermine buchen.

Oberösterreich
Telefonisch für Fragen rund um deine Aus- und Weiterbildungen, Förderungen, … erreichbar unter 050/6906-1601, von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr. Wenn du einen Termin für eine Video-Bildungsberatung vereinbaren willst, melde dich unter bildungsinfo@akooe.at. Neben der online-Bildungsberatung findest du das bunte Beratungsangebot in OÖ auch auf www.bildungsberatung-ooe.at.

Salzburg
In Salzburg genügt ein Anruf bei der BILDUNGSLINE unter 0800 208 400! Du bekommst telefonische Informationen, wie beispielsweise über den Salzburger Bildungsscheck und Termine für persönliche Beratungen. Das Team der BILDUNGSLINE ist MO – FR von 08.00 – 12.00 oder unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei für dich zur Stelle. Mehr Infos findest du hier: www.bildungsberatung-salzburg.at

Tirol
Ein Klick auf die Website www.bildungsberatung-tirol.at und du kannst dir deine Beratungsmöglichkeiten auf deine Frage und deinen Bezirk genau zugeschnitten anzeigen lassen. Weitere Informationen rund um Bildung und Beruf bekommst du von der Bildungsinfo Tirol!

Vorarlberg
Alles, was dein Bildungsherz begehrt, findest du auf den ersten Blick unter www.bildungsberatung-vorarlberg.at Einfach und übersichtlich kommst du so zu deiner Bildungsberatung. 

Für alle Bundesländer gibt es aber auch noch die online Bildungsberatung: www.bildungsberatung-online.at.

Gewusst wie...

Digital Aktiv in Beruf und Alltag 4.0

Inhalt anzeigen

Das kleine "1x1" der Digitalisierung

Die für AK-Mitglieder kostenlose Workshop-Reihe richtet sich an alle, die auf die zunehmende Digitalisierung von Arbeit und Alltag vorbereitet sein wollen. Das Angebot erweitert das Können rund um Smartphone, Internet sowie digitale Entwicklungen und zeigt in fünf Modulen zu je 4 Unterrichtseinheiten die neuesten Anwendungen:

  • Modul 1 - Vom User zum Smartphone Coach
    Smartphone-Betriebssysteme, Google-Konto, Updates, Apps, Internet-Verbindung, Synchronisierungen und Cloud, die 10x10 besten Apps, häufige Fragen zum Smartphone.
     
  • Modul 2 - Teilhaben am digitalen Geschehen
    Netzwerke, Betriebssysteme, WLAN, Router, Browser, WWW, Downloads, Web-Anwendungen, E-Mail, technische Voraussetzungen, notwendige Geräte/Hardware, Sicherheit im Netz.
     
  • Modul 3 - Problemlösen und lernen im Internet
    Webinare, Moocs, Videos, OER, eBooks, eReader und Audiobooks.
     
  • Modul 4 - Online Zeit und Geld sparen
    Suchmaschinen, Handysignatur, Internetbanking, Finanz-Online, meine SV, eAMS und Jobbörsen.
     
  • Modul 5 - Digitalisierung verändert die Welt
    Industrie und Arbeit 4.0, Trends in Social Media, Big Data, künstliche Intelligenz, Alexa & Co, Cloud, Zahlung im Internet, smarte Anwendungen, Sicherheit.

Die Kurse finden sowohl am Abend als auch am Wochenende statt!

Mehr Infos und Ameldung: BFI/AK Extra

Gewusst wie...

Lehrberuf: E-Commerce Kaufmann/-frau

Inhalt anzeigen

Das neu entstandene Berufsbild des/der E-Commerce Kaufmannes/-frau ist seit 1.Juni 2018 ein eigenständiger Lehrberuf.

Inhalt des Berufsbildes ist die Auseinandersetzung aller Facetten des Online-Handels. E-Commerce Kaufleute betreuen Onlineshops, Webshops und Internet-Verkaufsplattformen; sie bearbeiten Bestellungen, Kundenanfragen, Reklamationen und betreuen die dazugehörigen Website und Onlinekataloge. Darüber hinaus bearbeiten sie Warendaten, Fotos, Videos und verbessern die Auffindbarkeit ihrer Waren in Suchmaschinen, indem sie das Such- und Kaufverhalten der Kunden und Kundinnen analysieren.

Ausbildungsart: Lehre

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

Hilfreiche Links:

Du willst noch mehr Infos?

Die Bildungsline gibt Antworten

Neue Bildungswege warten im Netzwerk Bildungsberatung.

Kostenfreie Informationen & Beratung:

Schlagwörter: Homeoffice, Corona, Bildungsberatung, Digitalisierung
CC BY

Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.

von Helga Schwarz
Helga Schwarzmask

Über die Autorin

Helga Schwarz

Helga Schwarz ist Bildungsberaterin und Berufscoach in der Bildungsinfo tirol, selbständig als Lebensberaterin, Trainerin und Supervisorin. Ich bin einen optimistische Europäerin, mag Sprachen und setze auf kulturelle Kompetenzen, bin Kreativ-Schreiberin, Seminardesignerin, schätze innovative Denke und Lebenslanges Lernen. Privat-persönlich pflege ich meine Beziehungen und steh auf „Wohnen“.

Teilen auf: